Wenn nichts mehr geht…

Kent ihr die Tage, an denen einfach nichts mehr geht?
Mein Kopf ist voller Ideen doch nichts gelingt. Das Gefühl einer inneren Blockade. Einer Blockade, die mich hindert all das umzusetzen, was ich gerne möchte. Und was bleibt ist zu warten. Warten und das Hoffen, dass diese Blockade schnell wieder verschwindet. Doch genau das Warten ist das was mich momentan so wahnsinnig macht. Doch von nichts kommt nichts oder? Das sagt man doch! Und somit bleibt mir nun nichts anderes übrig als zu agieren.

20131104-204542.jpg

Doch was ist der nächste Schritt? Wie kann man eine Blockade überhaupt lösen, wenn man gar nicht weiss, wieso sie besteht? Was mich gleichzeitig zu meiner nächsten Frage führt. Kann man eine solche Blockade auch komplett ohne Hilfe lösen? Wohl kaum, auch wenn ich dies sehr gerne selber machen möchte.

Aber vielleicht ist das genau der erste Schritt, diese Blockade zu lösen. Einfach alles hinzuschreiben, ohne über das Gesagte (oder auch Geschriebene) nachzudenken. So die Hoffnung, endlich einen Schritt weiter zu kommen.

XOXO Roxy

Advertisements

One thought on “Wenn nichts mehr geht…

  1. Pingback: Ziele definieren | The Urban Pocahontas

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s