Frustrating Days At Home

Since I’m back at work life is really boring. The week is full of workouts, work and television time. So nothing exciting is happening. But what you do in your everyday’s life?
Meeting friends? Going out for a walk? Going for a dinner with your husband? But is that all we can expect from life? All this everyday’s boring things?

After I started this Blogpost nearly 6 months ago I started to write a Bucket List. I’ve never had a bucket list bevor, so we will see what will happen with this list:

  • Travel
    • Safari in Africa and seeing Elefants
    • Hamburg
    • New York and do some shopping
    • German Ocean
    • Sailingtour
    • Camino de Santiago
    • Go to a meditation Hotel for at least one week
    • Travel with the Trans-Siberian railroad
    • Two-day hike
    • Seeing a glacier
    • Drive on Route 66
  • Sport
    • Run a Marathon
    • Making a Iron Man
    • Scuba Diving
    • Starting skiing again
  • Other
    • Start with meditation

What would be on your bucket list? What will you start do or see?

XOXO Roxy

Advertisements

Alle Jahre Wieder. Auch 2015!

Vor Jahren habe ich mir geschworen, mir nie wieder Vorsätze auf das neue Jahr zu setzen. Und zwar hauptsächlich aus dem Grund, da ich am 31. Dezember Geburtstag habe. Ich wollte mir an diesem Tag einfach keine Gedanken darüber machen, was ich im neuen Jahr anders machen sollte. Dieser Jahreswechsel war jedoch anders. Anders und zwar aus dem Grund, weil sich die Vorsätze einfach so ergaben und zwar genau auf den 1. Januar.

2015

2015

Sport
Auch wenn ich bereits im 2014 für meine Verhältnisse sehr viel Sport getrieben habe, möchte ich dieses Jahr mehr Sport machen. Was heisst, dass ich 4 Mal die Woche im Fitnesscenter sein möchte. 4 Mal aus dem Grund, da ich 2 Mal die Woche ein Krafttraining absolvieren möchte und 2 Mal ein Ausdauertraining. Soviel zum Ziel, aber hauptsächlich ich bewege mich 4 Mal die Woche für mindestens 1 Stunde. Im Fitnesscenter oder auch draussen an der frischen Luft.

Wasser & Tee
Es wird endlich Zeit, dass ich 3 Liter trinke und das jeden Tag. Meine Herausforderung wird es wohl sein, auch am Wochenende je 3 Liter pro Tag zu trinken. Aber einen Versuch ist es Wert. Einzige Bedingung ist jedoch, nicht nur das Wasser trinken zu dürfen sondern auch Tee (ungezuckert natürlich)

Früchte
Da ich persönlich sehr wenig, bis gar keine Früchte esse, wird es Zeit dies im 2015 zu ändern. Vor allem zum Frühstück und für Smoothies sind Früchte ja perfekt geeignet.

Kohlenhydrate
Wie so oft hört man ja, dass man weniger Kohlenhydrate essen sollte. Dies ist ein weiterer Vorsatz für das 2015. Den Kohlenhydrate sollen zumindest im Abendessen komplett gestrichen werden. Egal ob Teigwaren, Reis oder Kartoffeln. Die Hauptzulieferer für Kohlenhydrate sind in Zukunft am Abend nicht mehr zugelassen.
(Eigentlich hätte ich auch nichts dagegen, auch beim Mittagessen Kohlenhydrate komplett wegzulassen. Aber man sollte sich ja auch nicht zu viel vornehmen. Zu gross ist die Angst, zu versagen)

Selber Kochen
Auch wenn ich letztes Jahr schon damit angefangen habe, möchte ich dieses Jahr wieder konsequenter sein. Ich will täglich selber kochen und komplett auf Fertiggerichte verzichten. Nachdem ich über die Festtage immer wieder Magenschmerzen und Probleme mit meinem Reizdarm hatte, wurde mir einmal mehr bewusst, wie wichtig meine Ernährung für mich ist.

Restaurant
Zu den oben stehenden Punkte wird es Zeit eine Ausnahme hinzuzufügen. Oder auch eine weitere Einschränkung, wie mir gerade auffällt. Und zwar möchte ich in Zukunft nur noch einmal in der Woche ins Restaurant essen gehen. Ersatzweise gilt natürlich auch, bei Freunden eingeladen zu sein.

Qualität vor Quantität
Mit 30 wird es definitiv Zeit mehr auf Qualität zu achten. Auch wenn dieser Vorsatz vor allem auf meinen Kleiderschrank zu beziehen ist, so kann dieser Vorsatz auf alle Bereiche in meinem Leben bezogen werden. Auf Restaurants, Nahrungsmittel, wirklich egal was. H&M war gestern oder besser gesagt letztes Jahr. Welche “Marken” oder Läden ab diesem Jahr in Frage kommen? Ja das ist wohl eine gute Frage, da bin ich mir leider noch nicht ganz sicher oder bewusst, wo es mich hinverschlagen wird.

XOXO Roxy

#RiskEverything

Es gibt selten wirklich gute Werbung, die nicht nur das eigentlich Produkt anwerben, sondern auch irgendwo einen Inhalt vermitteln.
Eine davon ist auf die WM 2014 neu poliert veröffentlicht worden. In diesem Sinne… #RiskEverything

Ich muss zugeben, ich liiiebe diese Werbung einfach!

XOXO Roxy

Die Spiele sind eröffnet!

Schon morgen sollen die Olympischen Spiele 2012 in London starten. Auch wenn es vielleicht mehr die Begeisterung für die Stadt ist, die mich dazu getrieben hat, dass ganze Geschehen bereits im Vorfeld zu verfolgen, trotzdem freue ich mich auf diese Spiele und werde doch der eine oder andere Wettkampf gespannt verfolgen. Wie sieht es bei euch aus? Interessiert ihr euch überhaupt für die Olympischen Spiele?

Doch bevor es nun definitiv losgeht hier noch zwei Viedos. Das eine präsentiert London als Gastgeberstadt und das zweite ist der offizielle Song zu den Spielen. Viel Spass damit!

XOXO Roxy

Zumba, Krafttraining und Powernapping

Was Zumba, Krafttraining und Powernapping gemeinsam haben? Nicht wirklich viel. Doch nachdem ich heute voller Elan in den Tag gestartet bin, war ich im Fitnesscenter. Nachdem ich mein Krafttraining ziemlich schnell durch hatte, habe ich mich entschieden noch ins Zumba zu gehen. Ich hätte wirklich nicht erwartet, dass es so viel Energie braucht um da mithalten zu können. Es hat aber wirklich Spass gemacht.

In der Zwischenzeit habe ich aber schon wieder zu Mittag gegessen und jetzt bin ich so müde, dass ich wohl noch ein kurzes Powernapping machen werden. Danach muss ich noch was für die Geuburtstagsparty meines Dad’s vorbereiten, der nächste Woche auch schon 60 wird.

Kennt Ihr das? Ihr steht am Morgen auf und seit voller Energie. Kaum habt ihr aber was gemacht könntet ihr gleich wieder hinlegen? Bring da, das sogenannte Powernapping, überhaupt etwas? Habt Ihr Erfahrungen?

XOXO Roxy