Good Advice

Als User Centered Requiremetns Engineer ist es manchmal gar nicht so einfach.

  1. Muss man immer wieder erklären, was eigentlich der Inhalt des eigenen Jobs ist.
  2. Es verstehts im Endeffekt dann doch niemand.

Diese Situation kann echt frustrierend sein. Den sobald ich sage, dass ich Informatik studiert habe, hat jeder das Gefühl ich könne die Viren von allerlei Geräten entfernen oder gar die geliebte Dreambox installieren. Sorry! Nichts für ungut, aber Bakterien habe ich bei diesem Wetter bereits genug und zum Träumen brauche ich keine Box.
Es geht bei mir um Applikationen, um Stakeholder aber vor allem geht es bei meinem Job um die Nutzer. Besser gesagt darum, was die Nutzer von Applikationen brauchen. Und falls Ihr denk, dass sei keine Hexerei, irrt Ihr euch gewaltig. Den schliesslich gibt es noch genug Applikationen und Tools die nicht den Kundennutzen erfüllen. Darum als kleine Aufheiterung auf das Wochenende hin.

User Interface

Vielleicht sollte man das Leben ja tatsächlich mit etwas mehr Humor nehmen.

XOXO Roxy

Non-Profit Stupid Cancer’s Support

Ich weiss ich habe in letzter Zeit einige Videos mit euch geteilt. Aber diese Video wollte ich euch wirklich nicht vorenthalten. Vielleicht auch, weil mir das Thema sehr am Herzen liegt. Es geht nämlich um Krebs. Oder besser gesagt um die App “Stupid Cancer”, welche Krebskranke hilft sich untereinander zu vernetzen und zu unterstützen.

Aber es geht hierbei nicht nur um die App, sondern auch die Geschichte des Gründers. Da mich diese Geschichte sehr berührt hat wollte ich diese mit euch teilen. Vor allem, weil ich Personen bewundere, die aus dem eigenen Elend gestärkt herauskommen und die Kraft finden anderen zu helfen.

Übrigens habe ich das Video auf der Seite TechCrunch gefunden.

XOXO Roxy